Das delegs-Projekt (Deutsch lernen mit Gebärdenschrift) geht in die dritte Runde. In den kommenden dreieinhalb Jahren soll der delegs-GebärdenSchrift-Editor mit den Mitteln von Gamification und KI leichter zugänglich gemacht und noch besser benutzbar werden. Dazu präsentieren wir im Vortrag das Potenzial und die Umsetzbarkeit von KI-Ansätzen für die Gamification von delegs und stellen unsere konkreten Pläne vor.

Sprecher

Uta Meißner

Uta Meißner ist Diplom-Informatikerin und arbeitet seit 2018 als gehörlose Softwareentwicklerin bei der WPS im delegs-Projekt. Vor ihrer Zeit bei der WPS war sie im Bereich Entwicklung optischer Systeme für Artwork und der Druckbildkontrolle tätig.

Jörn Koch ist Senior Software-Architekt bei der WPS. Seine liebste Herausforderung ist es, Komplexität in Entwicklungs­­projekten zu reduzieren und in den Griff zu bekommen. Jörn unterstützt Teams in großen Unter­nehmen dabei, ihre System­­­land­­schaften nach DDD in Bounded Contexte aufzuteilen und große Vorhaben in handhabbare agile Prozesse zu verwandeln. Außerdem begleitet Jörn Koch seit acht Jahren das delegs-Projekt (Deutsch Lernen mit Gebärden­schrift) als technischer Projektleiter.“