Fast jedes Softwaresystem wird mit guten Vorsätzen aber unter schwierigen Bedingungen entwickelt: Knappe Zeitvorgaben zwingen uns, schnelle Lösungen – Hacks – zu programmieren. Unterschiedliche Qualifikationen im Entwicklungsteam führen zu Code in ebenso unterschiedlicher Güte. Alter Code, den keiner mehr kennt, muss angepasst werden und vieles mehr. All das führt zu schlechtem, verknäulten Code, dem sogenannten Monolithen, der die Entwicklungskosten in Zukunft in die Höhe treibt und den Entwicklungsteams schlaflose Nächte bereitet.
Mit Domain-Driven Design haben wir ein Werkzeug an der Hand, um solche Monolithen Schritt für Schritt zu zerlegen und wieder in den Bereich der beherrschbaren Wartungskosten zu bringen.

Sprecher

Dr. Carola Lilienthal hat an der Universität Hamburg Informatik studiert und dort bei Christiane Floyd promoviert. Seit 2016 ist sie Geschäftsführerin der WPS – Workplace Solutions und verantwortet den Bereich Softwarearchitektur sowie die Entwicklung von roads. Dr. Carola Lilienthal ist Buchautorin, regelmäßig Sprecherin auf Konferenzen und schreibt Artikel für Fachzeitschriften. Die Themen langlebige Softwarearchitekturen, Domain-Driven Design und Digitalisierung sind zurzeit die Schwerpunkte in ihren Vorträgen.

Henning Schwentner liebt Programmieren. Diese Leidenschaft lebt er als Software-Architekt und Berater bei der WPS aus. Seine Projekte sind agil und in Programmiersprachen wie Java und C#, aber auch ABAP. Ihn interessieren die Evolution von Programmiersprachen, langlebige Software-Architekturen und große Refactorings.