Um die Digitalisierung und Prozessautomatisierung beim Container Terminal Odessa voranzutreiben, wird zurzeit ein „Terminal Community System“ entwickelt. Dieses System soll die Abwicklung und den Transport der Container optimieren und somit die bisher papierlastigen Abläufe beschleunigen. Eine besondere Herausforderung ist die Koordinierung des international aufgestellten Teams: der Fachbereich und die Anwender in Odessa (Ukraine) ein Entwickler-Team in Tallinn (Estland) und ein Entwickler-Team in Hamburg (Deutschland). Es ist die meisten Beteiligten das erste Projekt mit agilen Projektmanagement- und Entwicklungsmethoden.

Sprecher

Pascal Brockmann verfügt über mehr als elf Jahre Berufserfahrung in der Hafenbranche. Vor seinem Wechsel zu HPC verantwortete er verschiedene Projekte für das HPC-Schwesterunternehmen Container Terminal Burchardkai, das größte Containerterminal im Hamburger Hafen. Als IT- und Operations Director von HPCs Schwesterunternehmen HHLA International verantwortet er derzeit das Management aller Aktivitäten und Projekte in Bezug auf IT, Betrieb und Ausrüstung bei den internationalen HHLA-Tochtergesellschaften in der Ukraine, in Estland und in Georgien.

Kai Meyer ist seit dem Jahr 2007 für die WPS – Workplace Solutions GmbH tätig. Als Senior Software-Architekt berät er Kunden zu den Themen Software-Architektur, moderne Software-Entwicklungsprozesse, Anforderungsanalyse und unterstützt zudem bei der Entwicklung von Anwendungen.