Ab Januar 2023 wird der Drohnenbetrieb innerhalb Europas vereinheitlicht. Die EU hat hierfür eine Verordnung erlassen, wie Drohnen zukünftig in sog. U-Spaces sicher und effizient fliegen sollen. Dazu müssen alle Drohnenflüge geeignet koordiniert, überwacht und mit der bemannten Luftfahrt synchronisiert werden.

Im UDVeo-Projekt (Urbaner DrohnenVerkehr effizient organisiert) entwickelt die WPS mit Partnern, unter der Konsortialführung der Helmut-Schmidt-Universität, eine Leitstandsoftware für die sichere und effiziente Koordination des Drohnenverkehrs. Im Vortrag präsentieren wir zentrale Fragestellungen des Forschungsprojektes und zeigen anhand von Prototypen erste Lösungsansätze.

Sprecher

Prof. Dr.-Ing. Alexander Fay ist seit 2004 Professor für Automatisierungstechnik und Institutsleiter an der Fakultät für Maschinenbau der HSU / UniBw Hamburg:

  • 1999 – 2003 im ABB-Forschungszentrum Heidelberg bzw. Ladenburg
  • 1995 – 1998 Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter

an der TU Braunschweig (Promotion 1999 „mit Auszeichnung“)

  • 1989 – 1995 Studium der Elektrotechnik an der TU Braunschweig
    mit Studienaufenthalten in Austin, Nottingham und St. Petersburg

Forschungsschwerpunkte sind die Entwicklungsmethoden für dezentral und teilweise autonom gesteuerte Systeme (verteilte Produktionssysteme, Produktionslogistik, Smart Grids, Drohnen und autonome Fahrzeuge) sowie künstliche Intelligenz, insbesondere wissensbasierte Systeme, Wissensrepräsentation.

Dr. Eugen Reiswich studierte Wirtschaftsinformatik und promovierte in Informatik an der Universität Hamburg. Seit 2009 erforscht und entwickelt er bei der WPS Leitstände und ist als Projektleiter tätig. Sein aktueller Schwerpunkt liegt in der Entwicklung innovativer Leitstandlösungen für den unbemannten Luftverkehr.

Zurück zur Übersicht