roads wurde mit dem Deutschen Ingenieurpreis in der Kategorie Innovation ausgezeichnet

roads wurde mit dem Deutschen Ingenieurpreis in der Kategorie Innovation ausgezeichnet

Am vergangenen Freitag nahm Dr. Stefan Klotz, Geschäftsführer des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) in der Bauhausstadt Dessau den Deutschen Ingenieurspreis Straße und Verkehr entgegen. Die Software roads ist Vorreiter im Bereich der digitalen Baustellenkoordinierung und gewann den ersten Preis in der Kategorie Innovation.

roads belegt den 1. Platz in der Kategorie Innovation

„Laut Jury ist es dem Landesbetrieb gelungen, die komplexen Anforderungen der verschiedenen Baudienststellen, die mit ihren Baumaßnahmen teils empfindlich in den Straßenverkehr eingreifen, zeitgemäß und zukunftsweisend miteinander zu verknüpfen – und das auf lokaler, bezirklicher und Landesebene sowohl innerhalb Hamburgs als auch darüber hinaus. Die Innovationskraft dieser neuartigen Baustellenkoordination liege nicht nur in der Verzahnung eines diffizilen Verkehrsgeschehens, sondern mehr noch in der Tatsache, dass auch Ereignisse wie Großkonzerte, die das Verkehrsgeschehen außerordentlich beeinflussen können, abgebildet und eingeplant werden können. So würden wirkungsvoll die Belastungen für alle Beteiligten – Bauschaffende wie Verkehrsteilnehmer und Anwohner – minimiert. Die Jury sieht hier nicht nur große Potenziale einer Weiterentwicklung, sondern hofft, dass dieses Programm auch in anderen Ballungsräumen zur Anwendung kommt.“

Auszug aus der offiziellen Pressemitteilung des BSVI

Deutscher Ingenieurpreis 2017
2018-08-21T20:02:06+00:0022. September 2017|