Ein App-Entwicklerteam der WPS – Workplace Solutions um Adrian Metzner ist an der Umsetzung der neuen Social Network App Picue beteiligt. Das Innovative an der App ist das Teilen von Momenten in privaten und öffentlichen Gruppen. Gründer des Start-Ups ist der ehemalige HSV-Profi und Nationalspieler Marcell Jansen.

Im Mittelpunkt von Picue steht das Erstellen und das Erleben von Geschichten. Der Nutzer folgt zum Beispiel nicht nur einem, sondern allen Spielern der Lieblingsmannschaft. Damit ist man laut Aussage der Macher von Picue nicht nur näher dran, sondern mittendrin und damit selbst Teil der Geschichte.

Hinter der Gründung der App steht der ehemalige HSV-Profi und Nationalspieler Marcell Jansen. Die Ansprüche für Picue steckt Jansen hoch: „Wir wollen mit Picue ein Gamechanger sein – From I to We, das ist nicht nur unser Slogan, sondern auch unsere Philosophie“. Das Interface der App und die Stories in den Gruppen sehen hochwertig aus und machen Lust mitzumachen. Das Konzept der Gruppeninteraktion in dieser Form ist neu. Man ist aber auch nicht gezwungen, sich aktiv in den Gruppen zu beteiligen. Der Nutzer kann am Anfang auch erst einmal nur „reinschnuppern“ und den Gruppen nur folgen.

Das Start-Up wurde 2015 von Marcell Jansen mit dem Ziel gegründet, neue Formen des Contents zu kreieren. Erstmals können verschiedene Charaktere gemeinsam eine Story kreieren. Somit ist Picue ist die erste App, die die Erlebnisse einer Gruppe 360 Grad erlebbar macht. Die App kann kostenlos auf Google Play und im App Store heruntergeladen werden.

Picue Logo und Smartphone-Screenshot, WPS App-Entwicklung Picue