Das Aufteilen von Software in Modulen gehört zu den Grundlagen. In dieser Episode des SoftwareArchitekTOUR-Podcasts sprechen Eberhard Wolff, Carola Lilienthal und Stefan Tilkov darüber.

Software in Module aufzuteilen ist die Basis jeder Softwarearchitektur. In dieser Episode diskutieren Carola Lilienthal, Stefan Tilkov und Eberhard Wolff das Konzept der Module in der Softwareentwicklung und wesentliche Eigenschaften der Modularisierung wie lose Kopplung, hohe Kohäsion und Information Hiding. Dabei geht es vor allem um die ganz praktischen Auswirkungen dieser Konzepte und wie man mit diesen Ansätzen eine gute, wartbare Softwarearchitektur erstellen kann. Schließlich reicht es nicht, nur irgendwelche Module zu entwerfen, der konkrete Schnitt ist entscheidend.

Podcast anhören!