Blog

Angular @ WPS Teil 4: Komponenten sind schlechte Erben

2019-04-17T14:56:30+02:0017. April 2019|

Der vierte Teil unserer „Angular Pattern Library“ beschäftigt sich mit Komponenten als schlechten Erben. Denn wenn man genauer hinsieht, besteht eine Komponente nämlich aus einer Klasse UND einem Template. Und diese beiden sind auch noch eng gekoppelt.

Angular @ WPS Teil 3: Fokussiert Komponenten testen

2019-02-25T10:50:35+02:0025. Februar 2019|

Dieser Artikel gibt einen weiteren Einblick in unsere „Angular Pattern Library“. Will man eine Komponente testen, heißt das, man will ihre Komponenten-Klasse und das Template testen. Den Typescript-Teil (die Klasse) einer Komponente zu testen ist leicht, aber die richtige Verknüpfung von Inputs und Outputs im Template ist schwer zu testen. Mit gemockten Komponenten wird es aber bereits deutlich einfacher.

Angular @ WPS Teil 2: Komponenten überall gut aussehen lassen

2019-02-25T10:49:44+02:0014. Januar 2019|

Dieser Artikel gibt einen weiteren Einblick in unsere „Angular Pattern Library“. Wir hatten angefangen mit dem generischen Hinweis: Factor Out Components, aber wir haben da noch nicht darüber gesprochen, was eigentlich mit dem CSS passiert...

Angular @ WPS: Entwicklung von Reale-Welt-Anwendungen ohne Orientierungsverlust

2018-12-07T15:34:10+02:006. Dezember 2018|

Frameworks machen es einfacher, komplexe GUIs zu strukturieren, fördern die Wiederverwendung von Komponenten und – am wertvollsten – erlauben es tatsächlich, testgetriebene Front-End-Entwicklung zu betreiben, die Spaß macht. Seit letztem Jahr entwicklen wir bei der WPS immer öfter Anwendungen mit Hilfe von Angular. But its benefits don't come for free. Allerdings erhält man diese Vorteile nicht ohne Preis und ohne gute Architektur und geeignete Entwicklungstechniken endet man oft im Chaos.

Der Hype ist vorbei, BPMN ist geblieben.

2018-08-21T20:02:14+02:0025. Januar 2017|

Wie selbstverständlich setzen Business-Analysten, Requirements Engineers und Softwareentwickler grafische Modelle ein, um zu beschreiben, was ein Softwaresystem für seine Benutzer leisten soll. Doch warum eigentlich?

Domain-Driven Design und
Domain Storytelling

2018-08-21T20:02:19+02:0023. September 2016|

Mit Domain-Driven Design bekommt die anwendungsorientierte Softwareentwicklung endlich die Aufmerksamkeit, die sie verdient. Seit Eric Evans den Namen geprägt hat, entwickelte sich eine rege DDD-Community, die Gutes tut und darüber spricht.